• Shayan

Über die Entwicklung eines außergewöhnlichen Videospiels

Aktualisiert: Feb 17


Vor Kurzem habe ich euch von dem nautischen Abenteuerspiel Harold Halibut erzählt, dass durch seine besondere Entstehungsgeschichte anders als die anderen Spiele seiner Zeit ist. Während Game Designer und andere Künstler ihre Projekte mit einer 3D-Software umsetzen, begann das kleine Slow Bros.-Team ihre ersten Schritte in einer Werkstatt, zwischen Holzleisten, Modelliermasse und Farbeimern.

Weil das Team anfangs wenig technische Grundkenntnisse im Bereich der 3D-Gestaltung hatte kam ihnen die Idee ihr Spiel einfach in Form eines Stop-Motion Films zu erstellen - also mit beweglichen Puppen, Kulissen und Dekoration in Miniaturgröße.

Zu Beginn sammelt man Ideen für mögliche Figuren und fertigt Skizzen an. Im späteren Verlauf wurden richtige Konzepte entwickelt und die ersten Puppen anhand von Modelliermasse und verformbaren Draht gefertigt, damit sie verschiedene Posen zum erstellen von Animationen annehmen können. Anschließend werden aus Textilien kleine Kostüme und Anziehsachen geschneidert und den Figuren angezogen.

In der Werkstatt werden die Objekte, Deko-Gegenstände und Kulissen aus gewöhnlichen Baumaterialien geschnitzt, geklebt und lackiert. Es ähnelt wie dem Bau einer kleinen Puppenstube. Dabei wird versucht möglichst verschiedene Materialien zu verwenden um dem Spiel seinen besonderen Charakter zu verleihen.

Der letzte und wahrscheinlich aufwändigste Schritt ist das Einscannen der einzelnen Objekte, Figuren und Kulissenteile. Die Elemente werden nochmals in der Software auf Fehler überprüft und anschließend Effekte wie Reflexion und Abdrücke von Gegenständen durch die Reflection und Specular Map ergänzt, die beim Scannen verloren gehen. Die Figuren bekommen zum Schluss noch "Knochen" eingesetzt, damit sie in der Software für Animationen bewegt werden können. Diesen Vorgang nennt man Rigging.

Wenn man sich den ganzen Prozess genauer sieht, stellt man erst fest, wie viel Geduld, Aufwand und Herzblut in dieses Spiel fließt. Es ist kaum vorzustellen, dass es von jeder Szene im Spiel die Modelle im Original gibt. Durch diesen handgemachten Flair allerdings, bekommt das Spiel erst seine wahre Magie, die ich mir mittlerweile ohne gar nicht mehr vorstellen kann. Es macht Spaß Menschen dabei zuzusehen wie sie ihrer Leidenschaft nachgehen und jeder in seinem Fachbereich etwas zum Spiel beiträgt. Meinen Respekt an das ambitionierte Team von Slow Bros.!

#HaroldHalibut #Entwicklung #Entwickler #Indie #Gamescom #Presse #HinterdenKulissen

DerShayan © 2016 - 2020  Shayan Horbank

Die Weiterverwendung meiner Inhalte ist nur mit schriftlicher Erlaubnis gestattet. 

Use with permission only.

This site is not endorsed by or affiliated with Electronic Arts, or its licensors. Trademarks are the property of their respective owners. Game content and materials copyright Electronic Arts Inc. and its licensors. All Rights Reserved.